kaleizette


  kaleizette


Seit ihrem erstmaligen Erscheinen im April 1994 bietet die Filmzeitschrift kaleizette viele Informationen rund um das Aachener, nationale und internationale Filmgeschehen.

Zahlreiche Kritiken, Festivalberichte, Programmübersichten setzen sich mit den aktuellen Ereignissen auseinander. Neben Informationen über die Filmereignisse in Aachen und Umgebung gibt es verschiedene Rubriken. Internationale Festivals, technische Entwicklungen, Portraits und Filmgeschichte rund um die Welt und besonders aus der Region werden vierteljährlich vorgestellt. So dokumentierte die kaleizette die 100-jährige Kino-Geschichte in Aachen in mehreren Ausgaben.

Die kaleizette schafft eine Brücke zwischen lokaler Filmkultur und der internationalen Welt des Films.

Durchschnittlich 30 unterschiedliche Programme pro Quartal werden von den Mitgliedern und von Kaleidoskop-Filmforum in Aachen angeboten, die alle in der kaleizette vorgestellt werden. Somit ist die kaleizette neben einer Publikation, in der Kaleidoskop zu filmpolitischen und filmkulturellen Themen Stellung bezieht, ein Forum für filmische Öffentlichkeitsarbeit, in dem der Verein Filmprogramme präsentiert und filmgeschichtlich einordnet.

>>> weiter