Haus Matthéy  


  Programm


Er erwarb das Grundstück. Schon bald wurde jedoch deutlich, dass die Kosten für die Wiederherstellung des Denkmals und des Ausbaus des Gartentraktes nach seinen eigenen Vorstellungen seine finanziellen Möglichkeiten übersteigen und seinen Sammlerambitionen keinen Spielraum mehr lassen würden.

In Gesprächen mit kunstsinnigen Freunden und Bekannten entstand die Idee, die Stadt Aachen für eine Zusammenarbeit zu gewinnen. Danach ging das Eigentum am Grundstück an die Stadt. Besitz, Nutzungen und Lasten verblieben bis zu seinem Ableben im Besitz des Sammlers Teo Matthéy.

Im Haus Matthéy befinden sich heute Institutionen mit kulturellem und europäischem Auftrag: Deutsch-Französisches Kulturinstitut, Kaleidoskop Filmforum in Aachen e. V., Tonart zur Förderung des Chorgesangs in der Euregio Maas-Rhein.

(Quellen: Dietmar Kottmann in "Sammlung Teo Matthéy", Aachener Kunstblätter, Kleine Reihe Band XII, Ausstellungskatalog des Suermondt-Ludwig-Museums 1989, Bodo von Koppen: "Alt Aachener Gärten", Aachen 1987, 2. ergänzte Auflage 1996)

>>> Download des Textes

.


Gartensaal Haus Matthéy in der Theaterstraße 67
Foto Markus a Campo