b programm

film cocktail


  Programm

Frauen führen Regie

>>> zum Programm

Zu Beginn des Programms sind Filme von Alice Guy-Blaché (1873 bis 1968) zu sehen. Sie begann als Assistentin und Stenografin beim Erfinder Léon Gaumont, experimentierte sehr früh mit der synchronen Aufzeichnung von Filmbild und Ton, wurde schnell Studiochefin bei Gaumont, drehte unzählige Filme für ihn. Viele ihrer Filme wurden lange Zeit den Namen ihrer männlichen Kollegen zugeschrieben.

1907 ging Alice Guy-Blaché in die Vereinigten Staaten, eröffnete ein eigenes Studio (Solax) und baute schließlich in Fort Lee, vor den Toren von New York das größte Studio in den USA (um ca. 1912). Sie war eine der erfolgreichsten und vielfältigsten Filmschaffenden in der Frühzeit der Filmgeschichte.

Wenn man ihr Werk sieht, stellt sich die Frage, welche Filme und Themen in der großen Fülle ihrer Produktionen weiblich sind... 

>>> weiter 

Informationen zum aktuellen Programm finden Sie im Kalender