b programm

Albert Camus Festival


  Programm

Les vies d’Albert Camus

Ebenso wie ihn seit Jugendzeiten seine fragile Gesundheit begleitet, zeigt der Film unzählige Begegnungen mit Künstler*innen, Journalisten, Denkern und mit Frauen, die seine Existenz inspiriert und bereichert haben. Besonders erwähnt sei die Liebe zu der Schauspielerin Maria Casarès. Der sich über den Zeitraum von 15 Jahren (1944-1960) atemlos entfaltende Briefwechsel legt davon Zeugnis ab und steht seit 2020 auch in deutscher Übersetzung zur Verfügung.


Camus 1945 in seinem Büro der Zeitung «Combat»
© René Saint-Paul - Bridgeman Images